MapBiogas — Untersuchung zum Vorkommen von Mycobacterium avium ssp. paratuberculosis in Gärsubstraten und Gärresten von Biogasanlagen

Zusammenfassung

Ziel des Projekts ist es, in Rinderbeständen mit hoher bzw. niedriger Intraherdenprävalenz der Paratuberkulose die Inaktivierung des Erregers nach primärer Fermentation, nach Nachgärung und nach Nachrotte zu prüfen. Damit soll gezeigt werden, dass die Verarbeitung von Rindergülle in Biogasanlagen einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion des Erregereintrags in die Umwelt leisten kann und somit auch die Gefahr eines Rückeintrags aus der Umwelt in den Rinderbestand deutlich vermindert wird.
Ausführliche Beschreibung

Ansprechperson: Dr. Veit Zoche-Golob

Aktuelles Projekte MapBiogas

3. April 2017

Projekt MapBiogas: Untersuchung zum Vorkommen von Mycobacterium avium ssp. paratuberculosis in Gärsubstraten und Gärresten von Biogasanlagen

Rind Projekt MapBiogas

Ziel des Projekts ist es, in Rinderbeständen mit hoher bzw. niedriger Intraherdenprävalenz der Paratuberkulose die Inaktivierung des Erregers nach primärer Fermentation, nach Nachgärung und nach Nachrotte zu prüfen. Damit soll gezeigt werden, dass die Verarbeitung von Rindergülle in Biogasanlagen einen wesentlichen Beitrag zur Reduktion des Erregereintrags in die Umwelt leisten kann und somit auch die Gefahr eines Rückeintrags aus der Umwelt in den Rinderbestand deutlich vermindert wird.